Presse

Pressemitteilung vom 25.4.2016

RUN1ST: Onlinekauf stärkt stationären Einzelhandel

Mit RUN1ST (www.run1st.de) ist nun ein Laufportal online gegangen, das den lokalen Einzelhändler nachhaltig stärkt. Hinter RUN1ST stehen deutschlandweit mehr als 50 Laufsporteinzelhändler. Mit RUN1ST reagieren diese Händler auf die Tatsache, dass sich das Konsumverhalten verändert hat und immer mehr Menschen online recherchieren und auch kaufen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lösungen profitiert jeder RUN1ST Händler jedoch auch von den Onlinekäufen über run1st.de. Möglich wird dies durch die Weitergabe der Online-Verkäufe an die stationären Händler. Dabei wird der online generierte Sale demjenigen Händler zugeteilt, der dem Kunden geographisch am nächsten liegt. Dies ermöglicht dem Kunden, „seinen“ Laufspezialisten nach dem Kauf aufzusuchen und ein Produkt im Fall der Fälle im Geschäft umzutauschen oder zu retournieren. Das hält die Wege kurz und schont die Umwelt. Die wenigsten Einzelhändler verfügen über das Knowhow und die Zeit, sich professionell den Themen Online-Marketing und eCommerce zu widmen. „Der Aufwand für Suchmaschinenoptimierung, Social Media oder Content Marketing ist für den einzelnen Laufspezialisten einfach zu groß.“, erklärt Chris Bossow, Vorstand des Vereins running first e. V., dem die beteiligten Händler angehören. Ziel von RUN1ST ist es, in der Gemeinschaft eine Sichtbarkeit zu erzielen, die ein einzelner Händler nur schwerlich erreichen könnte. „Mittelfristig sollen die RUN1ST Händler neben den Onlinekäufen auch durch mehr stationär getätigte Käufe profitieren. Kunden recherchieren zunehmend online und kaufen dann eben auch stationär. In diesen Entscheidungsprozessen der Kunden wollen wir die RUN1ST Händler sichtbar machen“, so Christian Dohm, Geschäftsführer der initiierenden Agentur moreperform aus Düsseldorf. Auf www.run1st.de haben Kunden eine ideale Anlaufstelle, um sich vorab, in aller Ruhe über ihren Laufschuh zu informieren.

RUN1ST.de: Produkte, Content, Testberichte

Das Portal bietet neben der Möglichkeit Produkte online zu kaufen qualitativ hochwertige Inhalte. Alle angebotenen Laufschuhe werden umfangreich von den RUN1ST Händlern getestet und in ausführlichen Testberichten veröffentlicht. Des Weiteren wird zu jedem Laufschuh ein Video produziert, das die Ergebnisse der RUN1ST Schuhkommission kommuniziert. So können sich Läufer umfangreich über die neuesten Laufschuhe informieren. Das Projekt RUN1ST wird von nahezu allen relevanten Laufsportmarken unterstützt. „Mit dem neuen Laufportal gelingt RUN1ST die kundenorientierte Verknüpfung von stationärem Handel, Content Marketing und eCommerce,“ sagt Daniel Fasshauer, Sales Manager D, A, CH beim Laufspezialisten Brooks Running. „Der spezialisierte Laufsportfachhandel kann dem Verbraucher so seine Beratungskompetenz demonstrieren – und zwar im Sinne des ‚seamless commerce‘ digital wie stationär. Ein wichtiger Schritt in eine nachhaltige Zukunft.“

Shopware, Contenido und das g.a.x. System als technische Grundlagen

Neben den 53 RUN1ST Händlern und der Düsseldorfer moreperform GmbH ist die Karlsruher gaxsys GmbH und die Offenbacher four for business AG am Projekt beteiligt. Um die einzelnen Händler einzubinden, wurde das Händlerintegrationssystem aus dem Hause gaxsys angebunden. Das g.a.x.–System bietet unter anderem die Vermittlung der jeweiligen Webshop-Aufträge, deren Verwaltung sowie die Ausgabe der Versand- und Retouren-Dokumente. Darüber hinaus stellt das g.a.x.-System allen Beteiligten buchhaltungskonforme Abrechnungsdokumente zur Verfügung. Den Zuschlag für die Webshoperstellung hat die Agentur four for business AG erhalten und anhand der definierten Anforderungen den Webshop auf Basis Shopware 5.1 realisiert. Neben diversen Plugins wurde das Content Management System (CMS) Contenido integriert. Mit der Schnittstelle CMS4SHOP lässt sich Content aus dem CMS in den Produktdetails anzeigen. Ebenso können zugeordnete Produkte aus dem Shopsystem im Contentbereich dargestellt werden.

Ansprechpartner für die Presse:
Christian Dohm Christian.dohm@run1st.de 0211 175 46 922

Zuletzt angesehen