Test: SAUCONY Kinvara 11

Lightweight-Trainer für intensive Läufe

Der Kinvara von SAUCONY ist bereits in der 11. Version verfügbar. Der sportliche Lightweight-Trainer hat durch seine ständige Evolution eine beachtliche Fangemeinde hinter sich versammelt. Auch die neuste Variante bietet wieder große Veränderungen. Wie sich diese auf den Stil des SAUCONY Kinvara 11 auswirken, habe ich getestet.

 

Was den SAUCONY Kinvara besonders macht

Bevor es zum aktuellen Modell geht, möchte ich in aller Kürze erklären, was den SAUCONY Kinvara von der Masse abhebt. Das erste Modell des neutralen Laufschuhs hatte bereits die Kinvara-typische geringe Sprengung. Das war zu diesem Zeitpunkt aber ein Vorstoß gegen den Strom. Die Sprengungen lagen standardmäßig über zehn Millimeter, der Kinvara hatte allerdings nur vier Millimeter.

Heute haben viele Laufschuhe eine geringe Sprengung, um die natürliche Laufbewegung zu stärken und gerade in schnellen Laufschuhen einen intensiven Abdruck zu ermöglichen. Somit war der SAUCONY Kinvara ein Begleiter eines großen Umbruchs im Laufschuhgeschäft.

Und der neue SAUCONY Kinvara 11?

Auch der Kinvara 11 bringt ein wenig Revolution mit sich - aber eher in Bezug auf seinen Vorgänger. SAUCONY hat die Passform verändert und das Dämpfungssystem umgestellt. Die Dämpfung ist bekanntlich das Herzstück eines Laufschuhs, deswegen sind Umstellungen in diesem Bereich so interessant und erwähnenswert. Statt der EVERUN-Dämpfung kommt im neuen SAUCONY Kinvara 11 die PWRRUN-Technologie zum Einsatz. PWRRUN ist temperaturresistent, dämpft intensiver und hat einen geringen Energieverlust als herkömmliche EVA-Dämpfungen. So soll der SAUCONY Kinvara 11 zeitgleich dynamischer und komfortabler werden. Allerdings macht die neue Dämpfung den SAUCONY Kinvara 11 auch ein wenig schwerer. Die neuen 233 Gramm in der Herrenvariante sind meiner Meinung nach immer noch sehr leicht.

Die neu ausgerichtete Passform profitiert von der ebenfalls neuen FORMFIT-Technologie von SAUCONY. Diese soll dafür sorgen, dass sich die Laufschuhe besonders passgenau und eng anschmiegen.

Laufen im SAUCONY Kinvara 11

Beim ersten Anziehen machen sich sowohl FORMFIT als auch PWRRUN bereits im Stehen bemerkbar. Der SAUCONY Kinvara 11 sitzt beinahe wie eine Socke an meinem Fuß. Alles liegt eng an, nichts drückt und das Material wirkt gleichzeitig weich und strukturgebend. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist auch die stärkere Dämpfung zu spüren. Ob das beim Laufen ein Vor- oder Nachteil ist, wird sich zeigen.

Der SAUCONY Kinvara 11 ist traditionell eher ein Laufschuh für die schnellen und nicht allzu langen Läufe. Deswegen starte ich mit meiner kleinen Seerunde von sieben Kilometern. Die neue Dämpfung des SAUCONY Kinvara 11 ist gerade im Mittelfußbereich etwas intensiver als bei der 10. Variante. Da die geringe Sprengung zum Vor- oder Mittelfußlaufen einlädt, ist das auch eine sehr sinnvolle Veränderung. Als Mittelfußläufer profitiere ich auf jeden Fall von der zusätzlichen Weichheit. Die Reaktivität der PWRRUN-Dämpfung stimmt mich ebenfalls positiv. Der Abdruck im SAUCONY Kinvara 11 ist leicht federnd und wirklich intensiv. So macht Laufen richtig Spaß! Ich drücke richtig aufs Gas und bin deshalb am Ende auch dementsprechend erschöpft.

Von der höheren Dämpfung angefixt, versuche ich zwei Tage später nochmal einen 13-Kilometer-Lauf. Hier spielt der SAUCONY Kinvara 11 seine neuen Stärken optimal aus. Die höhere Dämpfung arbeitet gerade bei zunehmender Erschöpfung für mich und bringt mich locker über die gesamte Distanz. Ich denke, hier hat sich der Kinvara wirklich weiterentwickelt.

SAUCONY Kinvara 11: Wer? Wie? Warum?

Der SAUCONY Kinvara 11 hat sein Repertoire erfolgreich erweitert. Der Lightweight-Trainer macht auch längere Läufe problemlos mit, bleibt aber gewohnt spritzig und dynamisch. Ich würde den SAUCONY Kinvara 11 gerade Neutralläufer*innen ans Herz legen, die gerne schnell laufen, dabei den Komfort aber nicht komplett missen wollen. Auch für diejenigen, die ihren Laufstil trainieren wollen, ist der SAUCONY Kinvara 11 eine gute Option. Die geringe Sprengung ermöglicht einen effizienten und schnellen Mittel- oder Vorfußlauf.

Tester: Milan, RUN1ST

Produkte
bei Händler reservierbar
SAUCONY Kinvara 11 (Herren) SAUCONY Kinvara 11 (Herren)
134,95 € *
bei Händler reservierbar
SAUCONY Kinvara 11 (Damen) SAUCONY Kinvara 11 (Damen)
134,95 € *

Zuletzt angesehen