Test: SAUCONY Excursion TR15 GTX

Performance in jeder Disziplin

Mit dem SAUCONY Excursion TR15 teste ich einen Trailschuh, den SAUCONY als absoluten Alleskönner betitelt. In diesem Laufschuh soll es sich hervorragend (Trail-)Laufen, Wandern und Walken lassen. Nun bin ich weder ein großer Trailrunner noch jemals in meinem Leben gewalkt. Aber irgendwann ist immer das erste Mal und ich werde versuchen, den SAUCONY Excursion TR15 GTX auf Herz und Niere zu prüfen. 

 

 

Laufen bei Regen uns Matsch

Das Besondere des SAUCONY Excursion TR15 GTX ist, das schon im Namen enthaltene GTX. Wie viele bestimmt wissen, verspricht diese Buchstabenkombination (GTX steht für GoreTex) trockene Füße bei jedem Wetter. Das Obermaterial des Trailschuhs ist nämlich wasserdicht. Zusätzlich ist die Sohle so aufgebaut, dass sie auch auf rutschigen und schlammigen Untergründen sicheren Halt findet. Stollen aus Carbongummi graben sich effektiv und rutschfest in den Boden und sind außerdem besonders robust. Die Dämpfung des SAUCONY Excursion TR15 GTX resultiert aus der VERSARUN-Technologie. Diese beständige Zwischensohle soll einen angenehmen Grundkomfort gewährleisten, der auch bei längeren Läufen konstant bleibt.

Der SAUCONY Excursion TR15 GTX macht alles mit

Mein Testschuh präsentiert sich von seiner besten Seite. Der SAUCONY Excursion TR15 GTX ist gut verarbeitet, wirkt sehr robust und ist leichter, als es die Silhouette vermuten lässt. Angezogen schmiegt sich der Trailschuh angenehm eng an den Fuß, drückt dabei aber kein bisschen. Die Sprengung des SAUCONY Excursion TR15 GTX ist mit acht Millimetern eher untypisch für die Marke. Viele Schuhe des amerikanischen Herstellers zeichnen sich durch einen geringen Versatz zwischen Vorfuß und Ferse aus. Das Plus an Sprengung bringt aber gerade beim Walken und Wandern zusätzlichen Komfort in die Abrollbewegung.

Auch wenn das Wetter dieser Tage nicht besonders regnerisch ist, führe ich den SAUCONY Excursion TR15 GTX zu allerlei Aktivitäten aus. Mein Eindruck zum Schuh beim Trailrunning, Wandern und tatsächlich auch Walken: Der Trailschuh weist eine sensationelle Passform auf. Längere Läufe und Tageswanderungen sind für den SAUCONY Excursion TR15 GTX kein Problem. Auch die Sohle tut genau das, was sie soll. Gerade wenn der Boden etwas tiefer ist, kommen die Stollen besonders gut zum Tragen. Aber auch auf härteren Untergründen bietet die Sohle einen sicheren Tritt. Bei steileren Auf- oder Abwärtspassagen erhalte ich vom SAUCONY Excursion TR15 GTX die nötige Unterstützung. Beim Obermaterial muss genau hingeschaut werden. GoreTex verspricht zwar trockene Füße, kann aber natürlich nicht die gleiche Luftdurchlässigkeit wie andere Obermaterialien bieten. Hier muss sich der SAUCONY Excursion TR15 GTX aber keineswegs verstecken. Das Obermaterial hält das Versprechen der Wasserfestigkeit (dichtigkeit?), ist robust, was gerade bei komplizierteren Trails sehr praktisch ist und belüftet meine Füße dennoch ausreichend. Genauso wünsche ich es mir von einem GTX-Modell. Die Dämpfung des SAUCONY Excursion TR15 GTX ist etwas weicher und somit eher für längere und konstante Läufe ausgelegt. Gerade beim Walken und Wandern ist die Dämpfung des SAUCONY Excursion TR15 GTX für mich aber genau richtig.

Fazit: SAUCONY Excursion TR15 GTX

Der SAUCONY Excursion TR15 GTX kann das, was SAUCONY verspricht, definitiv halten. Egal welche Outdooraktivität ansteht, der SAUCONY Excursion TR15 GTX meistert jede Herausforderung ohne Probleme. Beim Traillaufen ist der SAUCONY Excursion TR15 GTX dabei eher etwas gemütlicher und beständiger unterwegs. Wer etwas Direkteres im SAUCONY-Sortiment sucht, dürfte beim Peregrine fündig werden. Wer allerdings einen Alleskönner für verschiedene Disziplinen will, liegt mit dem Excursion genau richtig. Ich persönlich freue mich auf jeden Fall auf weitere gemeinsame Kilometer mit dem SAUCONY Excursion TR15 GTX – auch beim Wandern und Walken.


Tester: Milan, RUN1ST

Zuletzt angesehen