Test GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke

Perfektion im Detail

Es steht der Test zur GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke an. Eigentlich ungünstig, dass das Wetter ausgerechnet jetzt schon mal ordentlich Frühlingsgefühle hervorruft. Laut Gore ist die Jacke ideal für kältere Tage, an denen sich Wind, Regen und Sonne die Bühne teilen. Das Wetter kann ich aber natürlich nicht beeinflussen, deswegen mache ich einfach einen netten Nightrun draus.

 

Was kann die GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke?

Erst einmal zu den technischen Fakten, denn davon gibt es einige bei der GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke. Heraus stechen vor allem die technischen Kniffe, die GORE auf Lager hat. Bei der GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke sind das die Gore-Tex-Infinium-Technologie und die Gore-Windstopper-Technologie. Gore-Tex-Infinium ist die etwas weniger intensive Gore-Tex-Membran, die dir noch mehr Atmungsaktivität bietet als das herkömmliche Gore-Tex. Dabei ist das Material wasserabweisend und nicht wasserdicht. Dadurch erhältst du mehr Bewegungsfreiheit, hast aber trotzdem noch den Wasserschutz, für den GORE so bekannt ist.

Die Gore-Windstopper-Technologie ist die perfekte Ergänzung zum Gore Tex Infinium. Windstopper macht die GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke zu 100 Prozent winddicht, ohne dabei die Atmungsaktivität einzuschränken. So kann die Laufjacke Wärme und Feuchtigkeit vom Körper wegführen, der Wind dringt aber von außen nicht ein.

Neben diesen beiden Haupttechnologien besitzt die GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke noch weitere kleinere technische Details, die sie besonders geeignet zum Laufen machen. Das beginnt bei etwas ziemlich Generellem - dem Gewicht. Die GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke wiegt gerade einmal 276 Gramm und bremst dich so nicht durch unnötigen Ballast beim Laufen aus. Zusätzlich endet die Laufjacke mit einem Saumabschluss, den du mit einem praktischen Zug individuell anpassen kannst. Verschiedene Zonen der GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke bestehen aus elastischen Bereichen, die sich beim Laufen deinen Bewegungen anpassen und dir so die maximale Bewegungsfreiheit garantieren sollen. Der Reißverschluss kann in einer Reißverschlussgarage verstaut werden und stört so ebenfalls nicht weiter bei der Bewegung. Am Rücken sind die Nähte so angepasst, dass beim Tragen eines Rucksacks keine Druckstellen entstehen. Abschließend sind die beiden Taschen der GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke erwähnenswert. Diese befinden sich auf der Brust und ermöglichen dir das Verstauen kleinerer Gegenstände wie Schlüssel oder Handy. Beide Taschen sind dabei durch Reißverschlüsse verschließbar.

Laufen in der GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke

Wer sich die Details der GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke zu Gemüte führt, dem fällt auf, dass sich hier ernsthafte Gedanken gemacht wurden. Genau so präsentiert sich die Laufjacke dann auch in der Realität. Hier fühlt sich alles nach Hightech an. Die GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke ist auffällig leicht und fühlt sich einfach an jeder Stelle hochwertig an. Angezogen stellt sich das bekannte GORE-Gefühl ein. Die Laufjacke sitzt wie angegossen und schmiegt sich so an, dass ich sofort Bock aufs Laufen bekomme. Wie bereits oben angeschnitten, habe ich mich dazu entschieden, einen Nachtlauf für den Test zu machen. Es war ein warmer Frühlingstag und durch den klaren Himmel haben wir nun um 23 Uhr frische vier Grad. Das ist das Wetter, bei dem sich die GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke wohlfühlt. Somit mache ich mich auf den Weg. Ich laufe durch die verwaiste Innenstadt. Hier ist das Licht ausreichend, sodass ich nicht noch extra auf eine Stirnlampe zurückgreifen muss. Ich habe mich nicht besonders dick angezogen und trage eine kurze Hose, Laufsocken und ein normales Sportshirt unter der GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke. Trotzdem ist mir von Beginn an kein bisschen kalt. Wärmen kann die GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke also schon einmal. In mir keimt die leichte Befürchtung auf, dass ich trotz der kühlen Temperatur ins Schwitzen geraten könnte. Ich brauche normalerweise eher wenig Kleidung beim Laufen, da mein Körper ohnehin immer sehr schnell erhitzt. Aber spätestens bei Kilometer drei bin ich mir sicher, dass ich mit der GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke die richtige Wahl getroffen habe. Der Abtransport der Hitze funktioniert wunderbar. Ich schwitze zwar, aber nicht mehr als normalerweise auch. Die vielen kleinen Besonderheiten der GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke machen sie so perfekt fürs Laufen. Jeder einzelne kleine Kniff hat hier seine Funktion und so entsteht ein hervorragendes Gesamtbild.

Fazit: GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke

Und genau das ist auch meine abschließende Bewertung: Die GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke ist GORE-typisch einfach unfassbar funktional. Perfekt für beinahe jeden Lauf. Gerade wenn das Wetter nicht so richtig einschätzbar ist, ist die GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke der Allrounder, den man gerne dabeihat. Für mich kann die Laufjacke sowohl beim Straßen- als auch beim Traillaufen performen. Auch als leichte Wanderjacke an nicht allzu kalten Tagen kommt die GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke definitiv in Frage. Das ist Hightech in Perfektion.


Tester: Milan, RUN1ST

Produkte
bei Händler reservierbar
GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke (Herren) GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke (Herren)
149,95 € *
bei Händler reservierbar
GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke (Damen) GORE R3 Partial Gore-Tex Infinium Jacke (Damen)
149,95 € *

Zuletzt angesehen