Test: ASICS Gel Pursue 4

Ein Trainingspartner zum Pferdestehlen

Nach dem großen Erfolg des ASICS Gel Pursue 3 hat Laufschuhhersteller ASICS nun den ASICS Gel Pursue 4 (Herren | Damen) auf den Markt gebracht. Im Vergleich zu den bekanntesten ASICS Laufschuhen wie dem Nimbus und dem Kayano hat der ASICS Gel Pursue 4 noch immer den Status als Underdog und ist weit weniger bekannt.

Ich bin sehr gespannt, wie sich der ASICS Gel Pursue 4 mit seinem neuen Update entwickelt hat.

 

Solide Farben - Solide Technik

Der ASICS Gel Pursue 4 kommt in einem schlichten, dabei aber sehr stimmigen Design daher. Die Farbpalette ist angenehm zurückhaltend gewählt und nicht so bunt, wie viele andere Trainingsschuhe. Optisch wirkt der ASICS Gel Pursue 4 im Vergleich zu seinem Vorgänger etwas schmaler im Mittelfußbereich. Auch das Obermaterial im Vorfuß ist etwas flacher geworden. Dies verleiht dem ASICS Gel Pursue 4 einen deutlich sportlicheren Look.

Auch technisch hat sich beim ASICS Gel Pursue 4 einiges verändert: Die größte Neuerung beim Gel Pursue 4 versteckt ASICS im Dämpfungssystem. Hier hat ASICS das neue FlyteFoam Material verbaut, was zuvor schon beim legendären MetaRun verbaut wurde.
Natürlich dürfen bei einem Pursue die namensgebenden Gel-Kissen nicht fehlen, die ASICS hier vor allem im Rückfußbereich verbaut hat. <br< Generell macht der ASICS Gel Pursue 4 einen sehr hochwertig verarbeiteten Eindruck.

Im Test:

Beim Laufen macht der ASICS Gel Pursue 4 auf Anhieb eine hervorragende Figur. Das neue FlyteFoam Material erhöht die Reaktionsfreudigkeit im Vergleich zum ASICS Gel Pursue 3 deutlich. Zudem ist das Obermaterial im Vorfußbereich flexibel, während der Mittelfuß- und Fersenbereich verstärkt wurde und einen sicheren Halt bietet.

Der entkoppelte Mittelfuß und Rückfuß sorgen für ein dynamisches Abrollverhalten. Die Torsionsbewegung wird dabei im gesunden Maße zugelassen. Der ASICS Gel Pursue 4 bietet für einen Neutralschuh erstaunlich viel Stabilität, was wahrscheinlich auf den verwendeten Leisten zurückzuführen ist. Hier hat sich ASICS beim GT-2000 bedient und dieselbe „Karosserie“ verbaut, allerdings auf die Pronationsstütze verzichtet.

Am meisten hat mir der ASISCS Gel Pursue 4 auf der Straße gefallen: Hier kann er sein volles Potenzial ausschöpfen. Auf Wald- und Wirtschaftswegen findet der Pursue 4 aber auch ausreichend Halt, kann aber bei schlammigen Passagen etwas ins Rutschen kommen.

Fazit:

Der ASICS Gel Pursue 4 ist ein grundsolider Neutralschuh und für mich auch in der vierten Auflage der beste Trainingsschuh aus dem Hause ASICS. Dynamik, kombiniert mit sehr guten Dämpfungseigenschaften und geringen Gewicht: Ein klasse Update!

Auch Einlagenträger werden sich im ASICS Gel Pursue 4, dank seines hohen Spanns, pudelwohl fühlen. Wer einen vielseitigen und dynamischen Trainingsschuh sucht, sollte den ASICS Gel Pursue 4 unbedingt einmal ausprobieren. Tester: Lukas – RUN1ST

Produkte
bei Händler reservierbar
ASICS Pursue 4 (Herren) ASICS Pursue 4 (Herren)
139,90 € *
bei Händler reservierbar
ASICS Pursue 4 (Damen) ASICS Pursue 4 (Damen)
139,95 € *

Zuletzt angesehen