Test: BROOKS Levitate 2

Der Trampolin-Allrounder

Der BROOKS Levitate 2 gehört wie auch der Ricochet und der Bedlam zu den Laufschuhen, die mit der neuen DNA-AMP-Technologie ausgestattet sind. Der BROOKS Levitate 2 gehört zu den neutralen Trainingsschuhen, soll aber dank der energieeffizienten Dämpfung deutlich dynamischer sein als konventionelle Laufschuhe. Ich bin gespannt, ob der BROOKS Levitate 2 dieses Versprechen einlösen kann.

 

Der erste Eindruck

Eins muss man vorwegnehmen: Der BROOKS Levitate 2 ist – für meinen Geschmack – optisch ein echter Kracher. Das gestrickte Mesh-Material macht einen modernen und sportlichen Eindruck. Die silberne Sohle des BROOKS Levitate 2 kennzeichnet auf elegante Weise das Herzstück des Laufschuhs: Die DNA-AMP Dämpfungstechnologie. Hut ab an die Design-Abteilung bei BROOKS! Aber jetzt zur Haptik. Der BROOKS Levitate 2 macht auf Anhieb einen sehr positiven Eindruck. Die hochgezogene Fersenkappe ist perfekt verarbeitet und fügt sich und das Gesamtbild des Schuhs hervorragend ein. Auch die Schnürung ist sehr hochwertigen verarbeitet. Der Innenschuh des BROOKS Levitate 2 ist nahtlos verarbeitet, sodass das Blasenrisiko deutlich reduziert wird. Die Zunge und der Fersenbereich des BROOKS Levitate 2 sind weich gepolstert.

Am Fuß ist sofort das BROOKS-typische Pantoffel-Feeling zu spüren. Allerdings nicht so stark wie beispielsweise beim Glycerin oder Ghost. Hier merkt man, dass der BROOKS Levitate 2 mehr auf Performance ausgerichtet ist.

Die Sohle des BROOKS Levitate 2 fühlt sich sehr gut an und ist deutlich weniger weich als ich erwartet hätte. Wie sich der BROOKS Levitate 2 auf der Straße verhält, klären wir jetzt.

Im Einsatz

Bei vielen neuen Laufschuhen braucht man ja oft eine Eingewöhnungsphase, bis man sich so richtig wohl fühlt. Dies hatte ich beim BROOKS Levitate 2 überhaupt nicht: Ich habe mich von Anfang an in diesem Laufschuh zuhause gefühlt. Dies liegt vor allem an der Dämpfung. Diese ist vor allem beim Laufen nicht zu weich, sodass ich das Gefühl für den Untergrund beibehalte, trotzdem aber den vollen Dämpfungskomfort spüren kann.

Der Trampolin-Effekt der DNA-AMP Dämpfung ist spürbar, aber nicht übermäßig extrem. Vor allem bei längeren Läufen macht sich der Effekt bemerkbar, kann aber auch anfangs zu etwas Muskelkater führen. Generell macht der BROOKS Levitate 2 auf mich einen sehr positiven und reaktiven Eindruck. Hier hat es Brooks geschafft, einen perfekten Mix aus Dämpfung, Komfort und Dynamik zu erstellen. Obwohl der BROOKS Levitate 2 aufgrund seiner TPU Dämpfung nicht der leichteste Laufschuh ist, fühlt er sich erstaunlich leicht am Fuß an. Dies liegt wahrscheinlich an dem offenen und leichten Obermaterial.

Der BROOKS Levitate 2 macht vor allem auf der Straße und auf festem Untergrund eine extrem gute Figur. Hier spielt es keine Rolle, ob der Asphalt trocken oder nass ist, da ich immer genug Halt finde. Auf der Wiese und im Gelände kommt der BROOKS Levitate 2 auch gut zurecht, allerdings komme ich ins Rutschen, wenn es zu nass und matschig wird.

FAZIT: BROOKS Levitate 2

Der BROOKS Levitate 2 ist ein optimaler Neutralschuh für alle Läufer, die einen Laufschuh mit viel Dämpfung suchen, aber nicht auf die ein dynamisches und energieeffizientes Laufverhalten verzichten möchten.
Tester: Lukas von RUN1ST

Produkte
bei Händler reservierbar
BROOKS Levitate 2 (Damen) BROOKS Levitate 2 (Damen)
169,95 € *
bei Händler reservierbar
BROOKS Levitate 2 (Herren) BROOKS Levitate 2 (Herren)
169,95 € *

Zuletzt angesehen