SAUCONY PWRRUN

Was kann die Dämpfungstechnologie?

Die neue Laufschuhsaison steht vor der Tür. Das bedeutet für SAUCONY, dass nun bereits die zweite Generation Laufschuhe mit PWRRUN erscheinen wird. Aus diesem Grund haben wir uns gedacht, wir nutzen den Moment und stellen die Dämpfungstechnologie von SAUCONY noch einmal ausgiebig vor und versuchen ein erstes Zwischenfazit zu ziehen.

 

Techtalk

Interessant ist, dass SAUCONY sich dazu entschieden hat, eine ganzheitliche Technologie für alle Laufschuhe zu wählen. Die meisten andere Hersteller nutzen verschiedene Technologien, um die einzelnen Laufschuhe auf unterschiedliche Herausforderungen auszurichten. Wer allerdings genau hinschaut, dem fällt auf, dass es doch unterschiedliche Ausrichtungen von PWRRUN gibt, damit alle Laufschuhe von SAUCONY optimal performen können.

PWRRUN

Die grundsätzliche PWRRUN-Dämpfung besteht aus einem EVA-Gemisch. EVA (oder Ethylenvinylacetat) ist ein besonders belastbarerer Stoff. Das besondere an ihm ist seine Temperaturunabhängigkeit. Somit erfüllen Dämpfungen, die auf diesem Werkstoff basieren, auch bei langen Belastungen und bei extremen Temperaturen ihre Pflicht. Laut eigenen Angaben verwendet SAUCONY eine eigene Aufschäummethode für die PWRRUN-Dämpfung. Dadurch soll diese die Energie beim Laufen effektiver zurückführen, als es andere EVA-Dämpfungen tun. Zusätzlich soll die neue Zwischensohlendämpfung auch noch leichter und flexibler sein als vergleichbare Technologien.

PWRRUN RS

PWRRUN RS ist die etwas stabilere Dämpfung. Sie besteht ebenfalls aus EVA, hat aber eine stärkere Struktur, weswegen sie ein zusätzliches Maß an Stabilität im Laufschuh erzeugen soll. Die RS-Dämpfung ist an den Seiten leicht erhöht und legt sich so ein wenig um den Fuß herum. So gibt sie zum Beispiel im stabilen SAUCONY München 4S zusätzlichen Halt.

PWRRUN+

Ebenfalls neu ist PWRRUN+. Die PWRRUN+-Technologie basiert auf einer PU-Dämpfung. Kleine, zusammengepresste Kunststoffkugeln erhöhen die Dynamik deutlich. Das Material wirkt beim Laufen wie ein Trampolin, das immer wieder Energie aufnimmt und zum richtigen Zeitpunkt wieder abgibt. SAUCONY arbeitet hier vor allem mit einem Materialmix. Die neuen Modelle 2021 sollen vermehrt über eine PWRRUN-Zwischensohle mit einer zusätzlichen PWRRUN+-Schicht verfügen.

PWRRUN PB

Wenn es dann noch schneller gehen soll, kommt PWRRUN PB ins Spiel. Wie PB (Personal Best) schon vermuten lässt, ist es das PWRRUN-Material mit der höchsten Dynamik und Energierückführung. SAUCONY nutzt hierzu ein eigens entwickeltes PEBA-Material. Dieses soll eine Energierückführung von 88 Prozent aufweisen. Zusätzlich ist das Material besonders leicht und somit noch mehr auf Performance getrimmt.

Fazit: Was halten wir von der neuen Technologie von SAUCONY?

So funktionieren also die unterschiedlichen PWRRUN-Technologien von SAUCONY in der Theorie. Wie sieht es aber mit der Praxis aus? Knapp ein Dreivierteljahr ist es her, dass wir unseren ersten SAUCONY-Testschuh mit PWRRUN in den Händen hielten. Nun haben wir verschiedene Modelle mit verschiedenen Ausrichtungen testen dürfen und können sagen: Unser Fazit ist grundsätzlich positiv. Wir mögen die neuen Materialien in den Zwischensohlen von SAUCONY. Gerade in Vergleich zu der alten EVERUN-Technologie überzeugt PWRRUN. SAUCONY hat hier einen guten Schritt nach vorne gemacht, der uns voller Freude auf die neuen Modelle für Frühjahr/Sommer 2021 blicken lässt.

Natürlich schläft die Konkurrenz nicht. Wir denken, PWRRUN hilft dem Laufschuhmarkt sich weiterzuentwickeln, definiert ihn aber nicht neu. SAUCONY hat das Rad nicht neu erfunden, aber eine wirklich gute neue Zwischensohlendämpfung geschaffen.