ADIDAS Run For The Oceans 2021

Laufen und dabei Plastik sammeln?

Mit dem Projekt Run For The Oceans lenkt ADIDAS nun bereits seit mehreren Jahren die Aufmerksamkeit der Laufwelt für eineinhalb Wochen auf das Problem der Umweltverschmutzung durch Plastik in den Weltmeeren. Das Konzept dahinter ist einfach: Für jeden Kilometer, der von den Teilnehmer:innen gejoggt, gegangen oder im Rollstuhl zurückgelegt wird, entfernt ADIDAS in Kooperation mit Parley’s Global Cleanup Network Plastik, das dem Gewicht von 10 Plastikflaschen entspricht. 2020 nahmen laut Angaben von ADIDAS über zwei Millionen Menschen an der Aktion teil. Dieses Jahr läuft die Aktion bereits. Der Aktionszeitraum reicht vom 28. Mai bis zum 8. Juni. Stand heute (1. Juni) sind bereits 3,6 Millionen Teilnehmer:innen registriert.

 

Wie du teilnehmen kannst

Die Teilnahme an Run For The Oceans ist unverbindlich und kostenlos. Zur Anmeldung musst du dir die ADIDAS Runtastic App herunterladen, dich registrieren und dann unter Community der Run For The Oceans Challenge beitreten. Von da an zählen alle zurückgelegten Kilometer, die du mit der Runtastic App trackst, für die Run For The Oceans Challenge.

Rettet das den Ozean?

Dass dieses Projekt die Weltmeere nicht endgültig vom Plastik befreit, ist ADIDAS natürlich bewusst. Aber darum geht es auch nicht. Viel wichtiger ist zu sehen, dass immer mehr Menschen bereit sind, an der Challenge teilzunehmen und so dem Problem eine größere Aufmerksamkeit zuteilwird. Das Bewusstsein der Welt dafür, wie das eigene Konsumverhalten die Umwelt beeinflusst, steigt und so kann das Finden von Alternativen beginnen. Aus Sicht von ADIDAS bringt Run For The Oceans natürlich eine gute PR. Für alle Teilnehmer:innen ist es eine Möglichkeit, sich zum Laufen zu motivieren und dabei noch einen Beitrag zur Säuberung der Meere zu leisten, der nichts kostet.